20 Millionen Investition in "Museumsquartier"

20.12.2012 // Westfälischer Anzeiger

HAMM - Das Bauunternehmen Heckmann will im Frühsommer nächsten Jahres mit den Arbeiten am „Museumsquartier“ beginnen. Auf dem früheren Gelände von Elektrizitätswerk, Hauptfeuerwache und Stadtbad sollen dann innerhalb von zwei bis drei Jahren etwa 80 Eigentumswohnungen entstehen.

Die ersten sollen im Sommer 2014 bezugsfertig sein. Die Heckmann Bauland und Wohnraum GmbH & Co. KG will rund 20 Millionen Euro in das Projekt an Friedrich- und Sedanstraße investieren. Dort sollen nach Firmenangaben in einem ersten Bauabschnitt zwei Gebäude mit zusammen 40 Eigentumswohungen (55 und 104 Quadratmeter) und vier Penthouse-Wohnungen mit (110 bis 127 Quadratemter) entstehen. Darüber hinaus ist ein Gebäude mit etwa 70 Mikroappartemens (25 bis 30 Quadratmeter) vorgesehen.

Weitere Eigentumswohungen sollen in einem zweiten und dritten Bauabschnitt entstehen. Alle Wohnungen sind nach Unternehmensangaben barrierefrei und per Aufzug mit einer Tiefgarage verbunden.

Die Pläne kommen vom Hammer Architekturbüro Noweck und Pahmeyer, das zuletzt mit dem Umbau des Gewerkschaftshauses am Nordenwall zum „Nordturm“ auffiel. Die fünf Häuser des „Museumsquartiers“ sollen sich um einen 1 000 Quadratmeter großen Garten gruppieren, die einzelnen Gebäude sind drei bis fünf Etagen hoch. Die Baupläne sollen im März präsentiert werden. Dann werde man auch mit der Vermarktung beginnen, sagte Heckmann-Geschäftsführer Reinhold Gierse. Vertriebsleiter Rolf Röben zufolge liegen bereits zahlreiche Anfragen von Kaufinteressenten vor. Der Rat hatte die Offenlegung des Bebauungsplanentwurfs am 12. Dezember beschlossen, Gierse hofft im Frühjahr Baurecht zu haben.

Heckmann hatte die Fläche im vergangenen Jahr von den Stadtwerken erworben. Zuvor war der Boden aufwändig saniert und von den Altlasten des früheren Gaswerks befreit worden. Die Gebäude von Stadtbad und Feuerwache wurden 2010 abgerissen, sie hatten seit den 1990er Jahren leer gestanden. - jf

 

Quelle: Westfälischer Anzeiger